Er-und-Sie-Pokal

Jeder Herr und jede Dame schießt einen Satz sitzend à 4 Schuß, von denen der schlechteste Schuß ersatzlos gestrichen wird. Beide Sätze werden addiert, bei Ringgleichheit erfolgt das Stechen durch Umschüsse.

Der erste "Er-und-Sie-Pokal" wurde 1980 von Waltraud Elsner und Günter Luersen gestiftet.

Obwohl nicht nur Ehepaare am Pokalschießen teilnehmen dürfen, waren die bisherigen Pokalgewinner fast ausnahmslos verheiratet.

1980 Helga & Wilhelm Grieme
1981 Annegret und Otto Schilling
1983 Annegret und Otto Schilling
1984 Helga und Heinrich Knake
1987 Gudrun und Horst Schröder
1988 Inge und Wilfried Dunau
1989 Helga und Heinrich Knake
1990 Helma und Günther Heuer
1991 Karin und Wilfried Uffenbrink
1992 Anneliese und Werner Schröder
1993 Doris und Friedhelm Köster
1994 Gisela und Horst Bergmann
1995 Lieschen uns Wilhelm Korte
1996 Inge und Wilfried Dunau
1997 Helga und Heinrich Knake
1998 Tanja Cording und André Zumsprekel
1999 Annegret und Otto Schilling
2000 Helga und Heinrich Knake
2001 Marion und Günther Tatgenhorst
2002 Karin und Jürgen Tatgenhorst
2003 Gisela und Horst Bergmann
2004 Inge und Wilfried Dunau
2005 Gisela und Horst Bergmann
2006 Anne und Ralf Dunau
2007 Gudrun und Horst Schröder
2008 Helga und Wolfgang Weghorst
2009 Heike und Karl-Heinz Schr&ooml;der
2010 Lolita Welp und Daniel Heitmann
2011 Heike und Karl-Heinz Schr&ooml;der
2012 Laura Mackenstedt und Marcus Hartau
2013 Helga und Wolfgang Weghorst
2014 Anne und Ralf Dunau
2015 Helga und Wolfgang Weghorst
2016 Martina und Jörg Cardinal
2017 Gunda und Volkhard Cardinal
2018 Heike und Karl-Heinz Schröder