Jahreshauptversammlung

10.01.2020

Bei den Vorstandswahlen gab es am Freitagabend im Rahmen der gutbesuchten Jahreshauptversammlung im Saal des Vereinslokals „Schusterkrug“ gleich auf mehreren Positionen Nachfolger für die Amtsinhaber, die sich in der Vergangenheit teilweise mehrere Jahrzehnte in der Führungsriege für das Schützenwesen in Förlingen eingesetzt hatten.

Der bisherige 2. Präsident Jörg Cardinal löste Erwin Dubenhorst als Vorsitzender ab, Torben Schomburg übernahm von Holger Knake die Kassengeschäfte, Thorsten Dunau wurde zum Nachfolger des bisherigen ersten Schießwarts Karl-Heinz Schröder gewählt, und Marc Scheland trat die Nachfolge des langjährigen ersten Jungschützenwartes Günter Tatgenhorst an.
Weil die Gewählten zuvor schon in anderen Positionen im Vorstand mitgearbeitet hatten, und in Ihren Ämtern aufstiegen, waren eine ganze Reihe weiterer Wahlen nötig.

Da der bisherige erste Schriftführer Jürgen Tatgenhorst zum zweiten Vorsitzenden aufstieg, liegt die Schriftführung künftig in den Händen von Dennis Weghorst und seinem Stellvertreter Jürgen Brüggemann, der neue Kassenwart wird von Tobias Beck vertreten, weitere Schießwarte sind Lucas Schröder und Jens Weghorst, und dem neuen Jungschützenwart steht in den nächsten Jahren auch Florian Fenker als dritter Verantwortlicher für den Nachwuchs zur Seite.

Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden:
1. Kommandeur Günther Schröder, 1. Fahnenoffizier Wilfried Nackenhorst und 1. Königsoffizier Reinhard Schomburg. Die Kassenprüfung wird im kommenden Jahr von Horst Bergmann komplettiert.

Die Zahl der Mitglieder beträgt aktuell 312. 76 davon sind Ehrenmitglieder, 186 gehören der Schützenklasse und 44 der Jugendklasse an. Seit 25 Jahren stehen Sascha Welp, Marcus Bergmann und Norbert Claus in der Mitgliederliste des Vereins.
Holger Knake wurde zum Ehrenkassenwart berufen, Karl-Heinz Schröder ernannten die Mitglieder einmütig zum Ehrenschießwart, und Erwin Dubenhorst nimmt in den kommenden Jahren als Ehrenvorstandsmitglied an den Vereinsveranstaltungen teil.

Außerdem hatte Erwin Dubenhorst die erfolgreichsten Schützen des vergangenen Jahres geehrt. Der Titel des Jahresmeisters bei den Schützen ging an den ausgeschiedenen Vorsitzenden, bei den Damen verwies Marisa Schröder die Konkurrenz auf die Ränge und sicherte sich die Jahresmeisterschaft.
Die Vereinsmeisterschaft entschieden bei den Jugendlichen Marcus Hartau, bei den Schützen Thorsten Dunau und bei den Damen Inge Dunau für sich.

Als sich die Zeiger der Uhren bereits in Richtung Mitternacht bewegten, ging es mit einer konträren Diskussion und einem feucht-fröhlichen Finale dem Ende entgegen.